LIONS Club Lutherstadt Wittenberg


Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

We serve! Wir dienen!

Spende an des Kinder- und Jugenheim Schloss Pretzsch

Das Kinder- und Jugendheim Schloss Pretzsch ist eine Einrichtung für Kinder und Jugendliche, die auf Grund von individuellen Problemlagen einer besonderen Hilfe bedürfen. Der Träger der Einrichtung ist die Salus gGmbH, Betreibergesellschaft für sozial orientierte Einrichtungen des Landes Sachsen-Anhalt. Seit Jahren organisiert die Einrichtung den Deutsch-Tschechisch-Polnischen Jugenaustausch. Mit der Spende des LIONS Clubs konnten in diesem Jahr auch Kinder teilnehmen, die sich eine solche Fahrt sonst nicht hätten leisten können. Club-Präsident Thoralf Flaake überreichte im Beisein von Erziehern und Kindern den Scheck über 600,00 €.

18 04 Kinder und Jugendheim Pretzsch


"Lernen anders" - LIONS Club fördert 3. Ferienwerkstatt

Das Soziokulturelle Jugendzentrum "Pferdestall" ist im Gemeinwesen und über die Stadtgrenzen hinaus für zahlreiche Kinder und Jugendliche ein wichtiger Ausgleich im Alltag, ein Veranstaltungsort und zu einem Mittelpunkt für eine sinnvolle Freizeitgestaltung geworden. Durch die auf die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe abgestimmten Projekte und Umgestaltungsmaßnahmen kann die offene Kinder- und Jugendarbeit auch in Wittenberg erfolgreich umgesetzt werden. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist die wiederkehrende Ferienwerkstatt. Unter dem Motto "Lernen anders" wird das Ziel verfolgt, den Schulerfolg zu sichern. Auch bei dieser Scheckübergabe traf Club-Präsident Thoralf Flaake auf engagierte Erzieherinnen, Erzieher und Jugendliche. Mehr dazu hier.

18 04 IB Pferdestall Wittenberg


Wittenberger Johanniter Jugend mit neuen Jacken ausgestattet

LIONS Club spendet 650 € zur Anschaffung weiterer Softshelljacken

Wittenberg, Januar 2018: Wenn sich am Luther-Melanchthon-Gymnasium ein Schüler beim Sportunterricht verletzt, dann sind die Schülerinnen und Schüler der Johanniter Jugend die Ersten, die Hilfe leisten. Knapp 40 Jugendliche des Gymnasiums sind derzeit Mitglied in der AG „Schulsanitätsdienst“, lassen sich in ihrer Freizeit in Erster Hilfe und im Sanitäts- oder Rettungsdienst ausbilden und sind immer zur Stelle, „wenn mal wieder jemand mit dem Kopf durch die Wand wollte“.

Die Ausbildung der Jugendlichen erfolgt ehrenamtlich durch Rettungssanitäter. Die Schule hat dafür eigens einen Schulungs- und Übungsraum zur Verfügung gestellt. Zum einen lernen die Schüler und Schülerinnen in der AG hier alles rund um die Erste Hilfe. Wissen, das sie für ihr Leben erwerben. Zum anderen helfen sie ihren Mitschülern. Für das Gymnasium ist somit ein funktionierender Schulsanitätsdienst gewährleistet.

Der "Verletzte" im Übungsraum der Johanniter Jugend Vize-Präsident Klaus Eckert im Gespräch mit Runa Ziegler Präsident Thoralf Flaake (li) und Vize-Präsident Klaus Eckert (re) überreichen den Jugendlichen die Jacken.

Rote Softshelljacken mit dem Aufdruck „Johanniter Jugend“ sind das äußere Erkennungszeichen der Jugendlichen. Sie treten damit auch bei Weiterbildungen, Landes- oder Bundes-Wettbewerben oder zum Beispiel dem Wittenberger Stadtfest auf. Mit der Spende, die LIONS Präsident Thoralf Flaake und Vize-Präsident Klaus Eckert den Schülerinnen und Schülern der AG überreicht haben, können jetzt 10 weitere Jacken angeschafft werden, eine Anerkennung an das große Engagement, das die Jugendlichen in ihrer Freizeit an den Tag legen.

Der Schulsanitätsdienst der Johanniter-Jugend ist für jede Schulform von der Grundschule bis zum Gymnasium konzipiert. Frühes Erste-Hilfe-Wissen bei Kindern sowie Jugendlichen baut Berührungsängste vor dem Helfen ab und hilft den Schülern auch im Alltag. Die Mitwirkung an einem Schulsanitätsdienst der Johanniter-Jugend ist rein ehrenamtlich, so dass sich die Kinder und Jugendlichen bereits frühzeitig in unserer Gesellschaft engagieren. Sie sind Mitglieder der bundesweiten Johanniter-Jugend-Organisation und können somit auch an Freizeiten und Fortbildungen teilnehmen.

Schon an der Puppe eine Herausforderung ... ... im Ernstfall kann es Leben retten: Wiederbelebungsmaßnahmen wollen geübt sein. Runa Ziegler zeigt, wie Verletzungen zu Übungszwecken geschminkt werden. Kritischer Blick der Jugendlichen Janek Buchmann, Nick Rothert und Runa Ziegler

 


Schüler-Stipendium für Ganztagsschule GTS Friedrichstadt

Schüler-Stipendium für GTS FriedrichstadtMit einem Scheck über 1.500 € überraschte LIONS Präsident Dr. Wolfgang Kristof am 01. Februar 2017 die von der Schule ausgezeichneten Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten ab Februar 2017 für ihre besonderen schulischen und außerschulischen Leistungen monatlich ein Taschengeld in Höhe von 20 €. Insgesamt acht Schülerinnen und Schüler wurden durch Lehrkräfte und Mitschüler ausgewählt. Als Kriterien für die Nominierung wurden nicht nur deren schulische Leistungen, sondern vor allem auch deren persönliches und soziales Engagement herangezogen. Schulleiterin Ines Petermann betonte bei der Scheckübergabe, dass das Stipendium für alle Schülerinnen und Schüler ein Ansporn sein solle, den acht Ausgezeichneten nachzueifern. Am Ende des Schuljahres werde nämlich erneut darüber entschieden, wer künftig in den Genuss des Taschengeldes komme.

 


Aktionstag "Wir für kulturelle Vielfalt"

16 11 09 Lucas Cranach Gym 3 InternetDer 09. November ist für die Schülerinnen und Schüler, für Lehrerinnen und Lehrer und auch für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lucas-Cranach-Gymnasiums ein besonderer Tag. Seit 2011 trägt die Schule den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und setzt seitdem in ihrer Arbeit verstärkt auf gegenseitige Achtung, moralisch fundierte Wertvorstellungen, persönliches Engagement und mitmenschlichen Umgang innerhalb und außerhalb der Schule. Die Themen bestimmen den Schulalltag in allen Altersstufen und münden jeweils am 09. November in einen Aktionstag mit zahlreichen Projektarbeiten, Workshops und Informationsveranstaltungen, die im Wesentlichen von den Schülerinnen und Schülern selbst vorbereitet und durchgeführt werden. In diesem Jahr steht der Aktionstag, der vom LIONS Club Lutherstadt Wittenberg mit einer Geldspende unterstützt wird, unter der Überschrift „Wir für kulturelle Vielfalt“.

16 11 09 Lucas Cranach Gym 4 Internet

LIONS unterstützt Lucas-Cranach-Gymnasium

Dr. Wolfgang Kristof, Präsident des LIONS Clubs Lutherstadt Wittenberg überreichte den symbolischen Scheck über 800,00 € an die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe. Er wies dabei darauf hin, dass der LIONS Club die Unterstützung von einfallsreichen Projekten zur Förderung des persönlichen Engagements von Kindern und Jugendlichen zu einer Schwerpunktaufgabe gemacht habe. Eine Zeichensetzung für Zivilcourage, welche der LIONS Club im März 2017 in enger Kooperation mit der Stiftung Luthergedenkstätten im Lutherhof eröffnen werde, schließe den Bogen zu den positiven Wertvorstellungen, welche die „Schule mit Courage“ an ihre Schüler vermittle.

16 11 09 Lucas Cranach Gym 6 Internet

 16 11 09 Lucas Cranach Gym 7 Internet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________

 

Spende für die Gestaltung der Sommerferien der TG Reinsdorf

2016 Scheck TG ReinsdorfMit einem Scheck über 2.000 € überraschte Dr. Wolfgang Kristof, der neue Präsident des LIONS Clubs Lutherstadt Wittenberg, die Kinder der Tagesgruppe "Am Rischepark" in Reinsdorf. Damit ist die Sommerferiengestaltung gesichert. Die Kinder besuchen die Einrichtung jeden Tag nach der Schule. Gemeinschaft in der Gruppe, Verantwortung übernehmen für die alltäglichen Arbeiten, Hausaufgaben machen - all' dies steht auf dem Stundenplan der Tagesgruppe. 

Sommerlicher Höhepunkt in diesem Jahr ist der Ausflug zum Floßbau und Floßfahren. Hier war Teamarbeit bei den Kindern gefragt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

2016 Floss TG Reinsdorf 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Erst unter Tage – dann ins Schokoladenparadies

LIONS Club unterstützt Auszeichnungsfahrt für Schülerinnen und Schüler der GTS-Friedrichstadt

Wittenberg, im Juni 2016. Zeugnisse für die Schüler, einen Scheck für die Schulleitung. Mit einem besonderen Schulausflug wurden auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler belohnt, die sich durch herausragende Leistungen im schulischen und außerschulischen Bereich hervor getan haben. Die finanzielle Unterstützung gewährte der LIONS Club Lutherstadt Wittenberg mit einer Spende in Höhe von 800 €.

16 06 23 GTS Anerkennung fr Auszeichnung

Am 22. Juni 2016 war es soweit! Mehr als 40 Kinder, die von ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern ob ihrer besonderen Leistungen im vergangenen Schuljahr ausgewählt wurden, konnten einen außergewöhnlichen Tag erleben. Der Besuch im Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen entschädigte für das frühe Aufstehen und die vierstündige Anreise. „In 90 Sekunden auf 500 m unter Tage, das war echt cool“, war die einhellige Meinung der kleinen Bergleute. Mit Helm und „Schutzkleidung“ sausten sie auf den LKW’s dann durch ein unendlich erscheinendes Labyrinth von Strecken und Abbaukammern. Und der Besuch in der Nougat-Welt der Schokoladenfirma VIBA mit dem Erwerb des Schoko-Diploms sorgte auf der Rückreise für Überraschung und ausgelassene Stimmung.

Besuch im Bergwerk Merker (Thüringen)

 

"Die Unterstützung der Auszeichnungsfahrt für die Schülerinnen und Schüler der GTS-Friedrichstadt ist ein weiteres Beispiel unseres Engagements in der Stadt und in dem Landkreis Wittenberg“, so Dr. Wolfgang Kristof, Vize-Präsident des LIONS Clubs Lutherstadt Wittenberg bei Übergabe des symbolischen Schecks an die Schulleiterin Ines Petermann.